5 Tipps für eine glückliche Beziehung: Wie Sie mit dem LOLA-Prinzip Ihren Traummann finden & halten können
Liebe Beziehung Das LOLA-Prinzip

5 Tipps für eine glückliche Beziehung: Wie Sie mit dem LOLA-Prinzip Ihren Traummann finden & halten können

Wenn wir an Liebe denken kommen uns meist große Gefühle oder besondere Augenblicke des Glücks in den Sinn. Schmetterlinge im Bauch und Geborgenheit, die sich anfühlt wie das Sattsein nach einer heißen Tasse Schokolade, das ist Liebe! Mit Regeln, Richtlinien und Prinzipien hat das nichts zu tun. Oder vielleicht doch? Tatsächlich gibt es ein Prinzip, das uns genau zu diesem Zustand wohliger Zweisamkeit führen kann: Das  LOLA-Prinzip. Ein Denkmodell, das vor über 20 Jahren von dem Schweizer Ökonom und Autor René Egli entwickelt wurde, als Buch zum weltweiten Bestseller wurde, und das gerade wieder viele Fans findet. Denn auch wenn das LOLA-Prinzip eine Sichtweise ist, die das Leben in allen Bereichen verbessern kann, geht es vor allem um eine Sache die immer aktuell ist: Die Liebe.

Die besten Tipps aus dem Buch, um diese Liebe zu finden und zu bewahren:

Pfeil und Bogen benutzen – aber richtig

Wer schon einmal längere Zeit Single war, weiß, dass die Suche nach Mr. Right ziemlich anstrengend sein kann. Es scheint, als hätte eine höhere Macht den Traummann irgendwo versteckt. Ist er im Freundeskreis zu finden? Unter den Kollegen? In der Bar um die Ecke? Oder gar bei Tinder? Das LOLA-Prinzip gibt eine einfache Antwort auf diese Fragen: Er wird an keinem der Orte zu finden sein, an denen Sie nach ihm suchen. Denn das Suchen stört das Finden. Wer plant und Strategien entwickelt muss scheitern, denn beides behindert den Fluss des Lebens. Und der ist nach dem LOLA-Prinzip der Motor für alles was uns begegnet. Wird er blockiert, indem wir versuchen die Welt zu manipulieren, können wir keinen weiteren Schritt machen. Wir sitzen im Single-Dasein fest. Die Lösung heißt Loslassen. Der Begriff ist nicht neu für uns. Die Erklärung der Autoren, warum es zur großen Liebe führen kann, dagegen schon. Stellen Sie sich Amor mit Pfeil und Bogen vor, der Ihren Traummann im Visier hat. Und nun denken Sie sich in seine Lage hinein. Was muss passieren damit der Pfeil ins Schwarze trifft? Man muss ihn loslassen! Einfacher kann die Lösung wirklich nicht sein.

Für Ihren Wunsch nach einer neuen Beziehung bedeutet das: Geben Sie den Auftrag als Liebes-Detektivin an das Leben ab und vertrauen Sie darauf, dass alles zu Ihrem Wohl geschehen wird. Sie geben nicht auf, Sie lassen nur den Dingen ihren Lauf.

Das Leben lieben

Was glauben Sie, findet ein Mann attraktiv? Leichtigkeit und Fröhlichkeit oder Verzweiflung und Hartnäckigkeit? Die Antwort dürfte uns allen klar sein. Den ersten Schritt, um die Liebe anzuziehen, haben Sie schon gemacht, indem Sie Ihre Wünsche dem Leben anvertraut haben und die Suche nach Erfüllung losgelassen haben. Der zweite Schritt ist jetzt, Ihr Leben so zu lieben wie es ist und es in vollen Zügen zu genießen. Sie sind immer noch Single? Wunderbar! Lassen Sie sich treiben und machen Sie all die Dinge für die Sie später vielleicht nicht mehr so viel Zeit haben. Feiern Sie mit Ihren Freundinnen, nehmen Sie sich Auszeiten, schenken Sie sich selbst „Me-Time“ im Spa oder auf einem Shopping-Trip und betrachten Sie im Gegenzug alles, was Ihnen dabei geschieht als Geschenk des Lebens. Das Autoren-Paar Egli hat für diesen Zustand ein gutes Bild gefunden: Den goldigen Passagier, der auf dem Rücksitz eines Rolls Royce sitzt und weiß, dass er auf seiner Fahrt durchs Leben nichts tun muss und trotzdem alles Wichtige sehen und erleben wird. Umgekehrt wird noch klarer, warum das LOLA-Prinzip dabei hilft die Liebe zu finden: Wer seinen Single-Status als Mangel sieht verurteilt sich selbst zu einem „mangelhaften Wesen“. Dabei geht es nicht um Ihre kleinen Macken (die ein Mann wahrscheinlich sogar liebenswert findet). Es geht darum, dass Sie sich selbst nicht lieben können, wenn Sie sich als nicht wertvoll genug betrachten. So wie den Begriff des Loslassen kennen wir auch alle den Satz: „Nur wer sich selbst liebt, kann geliebt werden.“ Auch hier geht das LOLA-Prinzip noch einen Schritt weiter und sagt: Liebe ist eine allgegenwärtige Macht im Kosmos. Wer mit sich selbst und damit mit dem Kosmos eins ist befindet sich schon in einem Zustand der Liebe. Wer hingegen mit sich selbst uneins ist, trennt sich von der Liebe und ist damit in einem „Mangel-Zustand“.

Der zweite Tipp des LOLA-Prinzips also ähnlich einfach wie das Loslassen: Feiern Sie jeden Tag Ihres Lebens. Freuen Sie sich über Ihr Dasein. Kümmern Sie sich nicht um den zukünftigen Mr. Right, sondern um sich selbst. Strahlen Sie Liebe aus, um Liebe zu empfangen, und vertrauen Sie darauf, dass alles genau so ist wie es sein soll.

Durch Pfützen tanzen

Eine der Kernaussagen des LOLA-Prinzips lautet: IST = SOLL. Was bedeutet, dass alles, was gerade ist, so sein soll. Für eine Single-Frau auf der Suche nach der großen Liebe ist das auf den ersten Blick nicht gerade motivierend. Schließlich geht es doch darum den momentanen Zustand zu verändern. Der Trick hinter dem IST=SOLL ist allerdings, dass man mit dieser Sichtweise ganz leicht in den entspannten Zustand des Nicht-Wollens, Nicht-Aufbegehrens und des nicht zwanghaften Handelns kommt. Und damit auch alle Faktoren ausschalten kann, die die Liebe fernhalten. Gehen wir davon aus, dass Ihr IST-Zustand der Single-Status ist und der SOLL-Zustand ist die glückliche Beziehung. Wenn Sie Ihren IST-Zustand nicht akzeptieren können, dann hadern Sie mit dem Leben. Sie haben vielleicht Zweifel an Ihrer Attraktivität oder an Ihrem Verhalten. Und Sie vergleichen sich wahrscheinlich mit anderen Frauen („Was hat Sie, was ich nicht habe?“) All das sind Konflikte, die den Fluss des Lebens aufhalten. Und die Sie in Ihrer Entwicklung blockieren. Wenn Sie sich selbst allerdings als glücklichen Single betrachten wird alles sehr viel leichter vorangehen. Stellen Sie sich einen verregneten Sonntag vor. Sie können sich natürlich darüber beklagen und mit dem Wettergott hadern.

Sie können aber auch in Gummistiefeln durch Pfützen tanzen und es sich danach auf dem Sofa mit einer Tasse Tee gemütlich machen. Und wer weiß, vielleicht gibt es da draußen einen Mann, der gerade mit seinem Hund spazieren geht und sich darüber freut, dass er endlich eine Frau kennenlernt, die aus jeder Situation das Beste machen kann?

Jagdunfälle vermeiden

Wie soll Ihr Traumprinz aussehen? Welche Eigenschaften soll er haben? Was muss er mitbringen, damit Sie ihn achten und bewundern können? Denken Sie noch einmal über Ihre Erwartungen nach und dann werfen Sie sie über den Haufen. Vergessen Sie das Paket, dass Ihr Zukünftiger mitbringen muss. Denn wer bestimmte Erwartungen hat wertet im Gegenzug alles, was nicht diesen Vorstellungen entspricht,  automatisch ab. Was dann passiert ist eine Abfolge von  Gedanken, die wie Gift auf die Liebe wirken. Wir sehen, bewerten, (ver)urteilen, zweifeln, wehren ab und haben am Ende auch noch Angst vor der nächsten Enttäuschung. Leider ist es gar nicht so leicht das eigene „Beuteschema“ zu ignorieren und die Jagd nach dem Prinzen aufzugeben. Aber es ist einen oder mehrere Versuche wert. Zum Beispiel wenn Sie ausgehen. Versuchen Sie doch einmal einen ganzen Abend nur mit Männern zu sprechen, die Sie (eigentlich) für unattraktiv halten. Sie werden überrascht sein, wie witzig, charmant und anziehend Menschen sind, denen man ohne Vorbehalt begegnet. Falls Sie dann immer noch mit den eigenen Erwartungen kämpfen hilft vielleicht diese Überlegung: Ihr neuer Mr. Right erfüllt alle Voraussetzungen, eine davon war materielle Sicherheit. Nun sind Sie mit ihm verheiratet, leben in einem schönen Haus und sind so glücklich wie nie zuvor. Dann verliert er seinen Job oder seine Firma und hat wieder den finanziellen Rückhalt eines Studenten. Lieben Sie ihn dann immer noch?

Falls ja: Gratulation, das ist Liebe! Falls nein: Beim nächsten Mann wird alles anders. Wenn Sie keine Erwartungen mehr haben.

Den Klammerreflex ausschalten

Angenommen Sie haben mit Hilfe des LOLA-Prinzips Ihre eigenen Hürden aus dem Weg geräumt und das Leben hat Ihnen den Traummann endlich geschenkt. Und nun? Wie können Sie ihn festhalten? Damit daraus die einzige, wahre, große Lebensliebe wird? Gar nicht! Auch das ist das LOLA-Prinzip. Wenn Sie versuchen ihn festzuhalten, dann blockieren Sie nur den Lauf Ihres gemeinsamen Lebens. Für eine bestehende Beziehung gelten all die Tipps, die Sie auf dem Weg zu Mr. Right schon eingesammelt haben:

Loslassen – Lassen Sie Ihrem Liebsten Freiraum, ignorieren Sie die Regeln von sogenannten „Bilderbuch-Paaren“ und sehen Sie gemeinsame Ziele nur als Möglichkeiten an.

Das Leben genießen – Zu zweit oder auch mal wieder allein. Freuen Sie sich jeden Tag über Ihr Leben und sehen Sie ihn nicht als einzig wahren Glücks-Bringer an. Bleiben Sie frei im Geist und geben Sie sich beiden die Chance als Paar und als einzelne Person so zu sein wie sie sind.

Akzeptieren, was ist – Gestatten Sie sich und ihm eine eigene Meinung zu haben. Nehmen Sie einen Streit oder eine Diskussion nicht als Drama an, sondern als Chance zu lernen. Denken Sie immer daran, dass alles genau so ist wie es sein soll.

Haben Sie keine Erwartungen –  Vergessen Sie nie, dass Ihr Traumprinz ein realer Mensch ist. Mit Fehlern, Macken und Eigenheiten. Und ja, auch mit schlechten Tagen. An denen er nicht daran denkt, Ihnen Blumen zu schenken oder Sie zum  Essen auszuführen.

Und rechnen Sie nicht damit, dass Sie für immer und ewig unter einer rosaroten Wolke leben. Vielleicht war Mr. Right nur ein Besucher in Ihrem Leben. Sollte das so sein, dann fangen Sie eben von vorne an: Sie wissen ja jetzt wie es klappen kann...

 

Erfolgreiche Autoren und gefragte Redner: Das Ehepaar Francoise und René Egli. Seit über 20 Jahren vermitteln sie in Büchern, Management-Seminaren, Workshops und Vorträgen ihre Sichtweise des Lebens. Von ihren Büchern wurden weltweit über eine Million Exemplare verkauft, z.B.: „Das LOLA-Prinzip Teil 1, Die Vollkommenheit der Welt“, „Das LOLA-Prinzip Teil 2, Eine Abhandlung über die Nullzeit“, „Ein Tag im Leben vom Kleinen Ich, Ein Kinderbuch für Erwachsene und Kinder“ und „Eine Nacht im Leben vom Kleinen Ich“.  Mehr Infos unter: www.lolaprinzip.ch

 

Fotos: llazlo/Shutterstock.com (1), Bettina Theisinger (2)

©LaMagonda 2016

  • Flirten
  • Daten
  • Paar
  • Single
  • Glück