Auszeit für die Seele
Leben Soul Alleinsein

Auszeit für die Seele

Menschen sind soziale Wesen. Wir brauchen den Austausch und die Kommunikation mit anderen, um zu erfahren wer wir sind, wie wir richtig handeln können und welche Werte für uns im Leben zählen. Genauso wichtig ist aber der Dialog mit der eigenen Seele, um zu erkennen was wir wollen und was uns glücklich macht. Wenn wir unsere Energie nur auf das Außen und andere Menschen konzentrieren vernachlässigen wir unser Ego und verkümmern innerlich. Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer brachte schon im 19. Jahrhundert auf den Punkt, was heute noch gilt: „Alle unsere Leiden kommen daher, dass wir nicht allein sein können.“ Was das Abenteuer Alleinsein bringt:

Sie lernen einen neuen Menschen kennen.

Und zwar sich selbst. In Gesellschaft sind wir selten authentisch. Wir passen uns automatisch den Vorlieben, der Sprache, dem Humor oder den Verhaltensweisen unseres Umfelds an. Das ist ein natürlicher Vorgang, der Sinn macht: Innerhalb einer Gruppe müssen sich Teile harmonisch zusammenfügen, um ein Ganzes zu bilden zu können. Und das geht nun einmal nicht, wenn sich ein Puzzleteilchen quer stellt. Pubertierende testen oft aus, wie es sich anfühlt der „Querulant“ oder das störrische Rädchen im Getriebe zu sein und sind damit ebenfalls wieder Teil einer Gruppendynamik – der Ihrer Altersgruppe. Wie wir wirklich sind können wir also niemals nur in Gesellschaft herausfinden. Auch nicht in trauter Zweisamkeit. Das gesellschaftliche Ich ist nur eine Hälfte von uns. Die andere Hälfte braucht das Alleinsein, um zu bestehen. Nur dann wenn wir denken dürfen ohne kommunizieren zu müssen, gehen wir in einen Dialog mit uns selbst. Und nur dann wenn wir fühlen ohne eine Reaktion darauf zu erwarten, spüren wir echte Bedürfnisse. Ganz alleine auf uns gestellt, haben wir den Mut so zu sein wie wir sind. Wir werden nicht bewertet, eingeordnet, typologisiert oder beurteilt.

Sie können sich abgrenzen.

In Gruppen entwickeln Menschen oft eine Art „Schwarmverhalten“. Vergleichbar mit Fischen oder Vögeln, die sich zu Hunderten oder Tausenden gemeinsam in eine Richtung bewegen, folgen Menschen unbewusst Trends oder Vordenkern. Für unsere eigene Entwicklung ist diese Dynamik manchmal von Vorteil: Wir können ohne großen Kraftaufwand im Flow des Lebens bleiben. Der Nachteil daran ist, dass wir unsere persönlichen Ziele verlieren und an den „Schwarm“ abgeben. Wer sich die Mühe macht, im Alleinsein immer wieder auf den eigenen Weg zu sehen und ihn zu überprüfen, der kann von beiden Welten profitieren. Mitgehen wenn es zu dem eigenen Lebenskonzept passt und aussteigen wenn das Ziel  korrigiert werden muss...

Sie können Verluste besser verarbeiten.

Sich aus Situationen zu entfernen, Abstand zu bekommen und den Geist zur Ruhe kommen zu lassen – all das ist wunderbar wenn wir uns aus freiem Willen dazu entschieden haben. Das ungewollte Alleinsein dagegen kann schnell zur Einsamkeit werden. Egal, ob eine Beziehung zerbricht, eine gute Freundin wegzieht oder ein Familienmitglied stirbt: Es gibt Situationen, in denen wir ohne Vorwarnung auf uns selbst gestellt sind. Wer sich bis dahin noch nie für eine Weile bewusst aus dem Alltag und seinen Ablenkungen herausgenommen hat wird mit der plötzlichen Leere schwer umgehen können.

Sie treffen gute Entscheidungen.

„Was ist für mich richtig?“ „Welche Konsequenzen hat mein Handeln?“ „Wie fühle ich mich danach?“ Wenn Sie eine wichtige Entscheidung treffen müssen können Sie natürlich Experten, Ihre Freunde, Ihre Familie oder Ihren Liebsten um Rat fragen. Sie alle werden wahrscheinlich kluge Antworten geben. Aber sie können nicht in Ihr Innerstes blicken und Ihnen sagen, welche Wahl gut für Ihre Seele ist. Sammeln Sie deshalb alle Fakten und Informationen und nehmen Sie mit in Ihr Alleinsein. Dort fragen Sie Ihr Selbst, was es für richtig hält. Erst danach können Sie mit Sicherheit die richtige Entscheidung treffen. 

Manchmal führt uns die Suche nach dem Sinn im Hier und jetzt auch erst einmal in eine andere Umgebung, in der wir fernab vom Alltag erfahren können wer wir sind und was wir wollen. Eine schöne Möglichkeit dem Ruf der Seele zu folgen finden Sie hier.

 Foto: Ollyy/Shutterstock.com

©LaMagonda, 2015

Sie haben Ideen, Anregungen oder Fragen zu LaMagonda? Eine gute Geschichte oder einen tollen Text? Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Meinung und Gedanken! info@no-spam-pleaselamagonda.com

  • Gedanken
  • Kreativität
  • Gefühle
  • Auszeit