Alles ist möglich! Wie Sie Ihren Wünschen Flügel verleihen
Leben Soul Strategien

Alles ist möglich! Wie Sie Ihren Wünschen Flügel verleihen

Träume, Ziele, Sehnsüchte: Unser Kopf ist voll von Gedanken an ein besseres, schöneres und erfüllteres Leben. Meist sausen die Vorstellungen wie wild gewordene Irrlichter durch unser Gehirn, tauchen blitzartig auf und leider genau so schnell wieder unter. Da sich Wünsche aber erst dann erfüllen können wenn wir sie klar formuliert haben, müssen wir sie festhalten und Ihnen einen Ort geben, an dem sie sich manifestieren dürfen.

Der beste Platz, den Sie dafür finden können, ist ein sogenanntes Vision Board: Eine Fläche, auf der Sie Ihre Träume in reale Bilder, Fotos oder Zitate verwandeln und dann als klares Ziel vor Augen haben. Das Board kann eine Leinwand wie für ein Ölgemälde sein, eine Pinnwand, ein einfaches Holzbrett oder auch eine feste Pappe. Je nachdem, wie groß es werden soll und wo Sie es anbringen wollen, eignet sich jeder stabile Untergrund.

Und so erstellen Sie Ihr persönliches Vision Board:

Blättern Sie in Zeitschriften, Büchern und Prospekten und reißen Sie jede Seite heraus, die Ihnen spontan gefällt. Sie können auch Kopien davon machen oder Texte, die Sie besonders ansprechen, auf einzelne Zettel schreiben. Sammeln Sie alles, was in Ihnen ein Gefühl der Sehnsucht auslöst. Das Bild von einem blauen Himmel ist ebenso gut wie die Abbildung der Handtasche, die Sie schon immer haben wollten. Auch einzelne Überschriften oder Zitate kommen auf Ihren Stapel.

Im zweiten Schritt sortieren Sie Ihre Sammlung nach verschiedenen Themen und Bereichen. Zum Beispiel Liebe, Gesundheit, Job, Reise oder Familie. Vielleicht stellen Sie fest, dass Sie viele Bilder von Instrumenten herausgerissen haben. Die könnten auf den Stapel „Musik“, „Wünsche“ oder auch „Projekte“. Lassen Sie Ihre Intuition entscheiden und machen Sie sich keine Gedanken darüber, ob die Oberbegriffe „richtig“ oder „falsch“ sind. Geben Sie Ihrem Unterbewusstsein die Chance mit Ihnen zu kommunizieren. Wenn Sie damit fertig sind, werden Sie sehen, ob es auf Ihrem Vision Board nur ein Thema geben wird oder ob Sie mehrere Bereiche darstellen werden. Kleben oder pinnen Sie nun in die Mitte ein Foto von sich, auf dem Sie sich gut gefallen. Ihre visualisierten Wünsche, Ziele, Träume und Sehnsüchte arrangieren Sie um sich herum.

Wenn Sie mit Ihrem Board zufrieden sind (auch hier wird Ihre Intuition Ihnen sagen, wann es soweit ist) hängen oder stellen Sie es an einen Ort, den Sie so oft wie möglich im Blick haben. 

Auf diese Art werden Sie Ihre Ziel und Wünsche niemals aus den Augen verlieren und können jeden Tag etwas dafür tun, um sie zu erreichen. Wenn Sie eine Sache geschafft haben, wandern die Bilder in eine kleine Schatzkiste und werden durch neue Visionen ersetzt. Oder Sie tauschen das ganze Board aus.

Diese Technik des Visualisierens eignet sich natürlich auch perfekt für einzelne Projekte. Die Planung eines großen Geburtstagsfestes halten Sie vielleicht in Bildern von Traum-Locations, gedeckten Tischen, Menükarten, Outfits und Songtexten fest. Und ihre Verwandlung vom Couch-Potato zur biegsamen Yoga-Schülerin könnte zum Beispiel durch Bilder von zauberhaften Studios, indischen Landschaften oder Meditationssprüchen stattfinden.

Im Job wenden erfolgreiche Menschen Vision Boards oft bei großen Projekten an. Einzelne Stationen der Realisation können durch Symbolbilder wie ein einen ruhigen See (Planungsphase), Pokale (Etappenziele) oder ein Feuerwerk (Abschluss) dargestellt sein.

Probieren Sie es aus! Sie werden schnell merken, was die Macht der Bilder bewirken kann...

Foto: Rasstock/Shutterstock.com

©LaMagonda, 2015

Sie haben Ideen, Anregungen oder Fragen zu LaMagonda? Eine gute Geschichte oder einen tollen Text? Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Meinung und Gedanken! info@no-spam-pleaselamagonda.com

  • Projekte
  • Ziele
  • Träume
  • Wünsche