6 Gründe, warum Sie (noch) nicht haben, was Sie wollen
Leben Soul Motivation

6 Gründe, warum Sie (noch) nicht haben, was Sie wollen

Lassen Sie uns für einen Moment ehrlich miteinander sein: Wen oder was machen Sie dafür verantwortlich, dass Sie (noch) nicht haben, was Sie sich im Leben wünschen? Ihre Mitmenschen? Ungünstige Voraussetzungen? Das Schicksal? Was auch immer Sie als Grund angeben würden: So lange die Antwort nicht „Mich selbst!“ lautet, wird sich in Ihrem Leben nie etwas verändern. Das ist keine schöne Erkenntnis, aber sie ist notwendig, um das zu bekommen, was Sie wollen. Denn negative Umstände verhindern nicht Ihr Glück, sie sind nur Hindernisse auf Ihrem Weg dorthin. Die häufigsten Hürden und wie sie zu überwinden sind:

Lesen statt loslegen

Sie kennen jedes Ratgeber-Buch, das zum Thema Wunscherfüllung erschienen ist und sind theoretisch schon so gut wie erleuchtet. Das ist toll, Ratgeber-Literatur ist großartig und extrem hilfreich, wenn es um die Bewältigung persönlicher Lebenskrisen geht. Nur: Die Bücher können Sie nur inspirieren und Ihnen Tipps zum Handeln geben. In der Praxis müssen Sie den Job der Veränderung und Selbstverwirklichung schon selbst machen. Sie bekommen ja auch keine Muskeln über Nacht, nur weil sie ein Buch über Fitnesstraining gelesen haben. 

Zu viel preisgeben

Viele Menschen sind sehr gut darin, über ihre Pläne so zu sprechen, als wären sie schon verwirklicht. Noch besser sind sie aber darin, keines Ihrer Vorhaben jemals in die Tat umzusetzen. Es ist fast so, als würde so viel Energie in die Beschreibung der Zukunft gesteckt, dass für die Umsetzung keine mehr übrig ist. Tun Sie sich diese unnötige Niederlage nicht selbst an. Handeln Sie zuerst und reden Sie erst danach darüber – wenn Sie es dann überhaupt noch wollen. 

Hektisch werden

Es hat eine Weile gedauert, bis Sie in die Situation kamen, die Sie heute beschäftigt und Sie werden ebenfalls Zeit brauchen, um Ihre Lage wieder zu verändern. Unser Leben ist ein Prozess des ständigen Wandels, sowohl zum Negativen, als auch zum Positiven. Es ist gut und mutig, dass Sie sich auf den Weg zum Glück gemacht haben. Aber erwarten Sie nicht, dass Sie über Nacht dort ankommen. Das würde Sie nur unter Druck setzen und vielleicht zum Aufgeben bringen.

Auf andere hören

Sie können sich Sorgen darüber machen, was Ihre Mitmenschen über Sie denken, oder Sie können machen, was Sie wollen. Beides zusammen geht nicht. Menschen haben eine Meinung über andere Menschen und es wird immer jemand geben, der Sie und Ihre Pläne nicht gut findet. Und wenn Sie sich davon abhalten lassen wird es schnell wieder einen anderen geben, der wiederum das nicht gut findet. Macht das wirklich Sinn? 

Verantwortung abgeben

Gebete, Mantras und Affirmationen sind machtvolle Helfer während Ihrer Verwandlung zu einer glücklicheren Frau. Mit ihnen können Sie sich in Ihren Handlungen positiv bestärken und Dinge in der Realität manifestieren. Ihre Helfer sind aber keine imaginären Wunsch-Erfüller, die man nur lange genug nerven muss, um ein Geschenk zu bekommen. Oder ist Ihnen tatsächlich schon einmal ein Paket vom Himmel direkt in den Schoß gefallen? (Falls ja, sagen Sie mir bitte Bescheid, wie Sie das angestellt haben!) Sie werden bekommen, was Sie wollen, wenn Sie auf die Kraft spiritueller Unterstützung bauen – UND selbst etwas dafür tun. 

Zu früh aufgeben

Wenn Sie trotz aller Bemühungen Ihrem Ziel noch nicht näher gekommen sind, dann haben Sie entweder nicht das Richtige oder noch nicht genug dafür getan. Gute Absichten bringen Sie nicht weiter. Ein halbherziger Versuch auch nicht. Sie finden das ungerecht? Empörend? Deprimierend? Das ist verständlich, aber wir hatten uns ja zu Beginn darauf geeinigt, ehrlich miteinander zu sein. 

Denn die Wahrheit ist: Die Brücke zwischen dem Leben, das Sie heute führen und dem Leben, das Sie morgen führen wollen, kann nur durch die richtigen Taten gebaut werden. Die Zeit wird währenddessen vergehen, egal, ob Sie etwas tun oder nicht. Es ist an Ihnen, diese Phase als Übergang zum Besseren zu gestalten. 

Foto: Ditty_about_Summer/Shutterstock.com

©LaMagonda, 2015

Sie haben Ideen, Anregungen oder Fragen zu LaMagonda? Eine gute Geschichte oder einen tollen Text? Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Meinung und Gedanken! info@lamagonda.com

 

  • Träume
  • Ziele
  • Ratgeber
  • Motivation